Zahnpasta ohne Plastik
Zähne eines Alligators

Zahnpasta ohne Plastik

Täglich putzen wir mindestens Zweimal die Zähne, etwa 5 Tuben Zahncreme kauft jeder Deutsche. Auch hier ist also ein großes Plastikeinspar Potential. Dieses Mal haben wir uns entschieden verschiedene Alternativen für Zahnpasta ohne Plastik auszuprobieren und euch an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

1. Produkttest: Feste Zahnpasta

Feste Zahnpasta mit Salbei-Zitrone von Lamazuna
Benutzung: Befeuchte Deine Zahnbürste mit Wasser, reibe diese leicht am Block bis die Borsten mit Schaum bedeckt sind, anschließend kannst Du Deine Zähne wie gewohnt putzen.

Bei mir ist kein Schaum entstanden. Ein gutes Putzgefühl hat sich nicht eingestellt. Man kann auch einfach vom Block ein Stück abbeißen, dies kurz kauen und anschließend seine Zähne putzen. Das ist ganz OK.

2. Produkttest: Zahnputztabletten

DENTTABS Zahnputztabletten
Benutzung: Tablette in den Mund – zerkauen – putzen – ausspülen – fertig

Man sollte den Mund mit Wasser ausspülen, evtl. ein bisschen Wasser im Mund behalten und die Zahnbürste anfeuchten, sonst wird das Zähneputzen eine staubige Angelegenheit. Das Frischegefühl beim Putzen ist super.

3. Produkttest: Zahnpasta ohne Plastik selbst herstellen

Zahncreme mit Kokosöl und Natron einfach selber machen.
Um deine eigene Creme herzustellen, benötigst du lediglich folgende Dinge:

4-5 EL Kokosöl 2-3 EL feines Natronpulver siehe Anleitung von smarticular

Das Kokosöl haben wir im Reformhaus in der Sandgasse gekauft. Natron ohne Plastik, gibt es evtl. im unverpackt-Laden in der Landingstraße. Die Zahncreme habe ich wie bei smarticular beschrieben hergestellt. Nach ca. 4h hatte sich ein Teil des Öls oben auf dem Natron abgesetzt. Ich habe einfach das Schraubglas umgedreht, über Nacht ist das Öl in das Natron eingezogen. Wer mit dem Geschmack des Kokosöls kein Problem hat, wird sicher mit dem Putzgefühl zufrieden sein.

Idee für unseren Laden:

Die Zahnputztabletten können auch in größeren Gebinden gekauft und unverpackt in unserem genossenschaftlichen Laden weiterverkauft werden.
Für diejenigen die ihre Zahnpasta lieber selbst herstellen, könnte unser Laden einen Workshop anbieten und die Zutaten gegen einen Unkostenbeitrag zur Verfügung stellen. Beim Kokosöl würden wir ein faires Produkt z.B.: von RABUNZEL anbieten.

Die Vorteil für die Mitglieder:

  • nicht jeder muss sich das Material zur Herstellung anschaffen
  • man kann erst mal für sich eine kleine Menge herstellen und das Ergebnis probieren
  • wir versuchen in der Gemeinschaft unser Leben nachhaltiger auszurichten

Zahnpasta ohne Plastik Material
Zahnpasta ohne Plastik Material

Unser Fazit:

Mit den Zahnputztabletten gibt es eine Lösung zum Zähneputzen für alle, die nicht gern selbst ihre Zahnpasta herstellen möchten.

Für alle Mitglieder und Experimentierfreudigen bietet der genossenschaftliche Laden den Raum und die Produkte um sich selbst seine Zahnpasta zu mischen.

Die Verwendung der Produkte erfolgt auf eigenes Risiko.

 

Über uns

Wir, das Team von ADAM FAIRkaufen planen ein Ladengeschäft in Aschaffenburg für einen fairen, regionalen und unverpackten Einkauf saisonaler Bioprodukte.